Umsatzsteigerung durch Absatzleasing

Herstellern und Vertriebsunternehmen, die fertige Produkte überwiegend an gewerbliche Kunden verkaufen, können wir über mehrere Leasinggesellschaften eine direkte Anbindung an ein Leasingportal für das Absatzleasinggeschäft im sog. Small-Ticket-Bereich für Produkte, die preislich zwischen 500,– und 20.000,– Euro liegen, anbieten.

Über ein Ampelsystem bekommen Sie eine ganz schnelle Leasingentscheidung nach Eingabe der Kunden- und Objektdaten im Portal.

Ferner können auch Montage-, Arbeits- und Wartungskosten mit in die Leasingraten eingerechnet werden, so dass Sie auch Full-Service-Leasing (erläutert wird diese Leasingvertragsart hier unter dem Begriff Operatives Leasing) anbieten können und einfach mit einer monatlichen Rate in Werbung gehen können. Das Partnerportal enthält hierfür einen Leasingrechner.

Da Ihre Kunden für Ihre Produkte und die Zusatzleistungen lediglich monatliche Raten zahlen müssen, erschließen Sie sich neue Kundenkreise und steigern Ihren Verkaufsumsatz deutlich. Kunden, die den Kauf Ihrer Produkte aufgrund des für diese Kunden zu hohen Kaufpreises bisher nicht in Erwägung gezogen haben, und somit aus dem Raster Ihrer potenziellen Kundenzielgruppe gefallen sind, befinden sich durch Small-Ticket-Leasing wieder in Ihrer Zielgruppe.

Sogar Existenzgründer mit sauberer Schufa können bei einer Summe bis zu 10.000.– € finanziert werden, bis zu ca. 5.000,– € auch ohne erforderliches Eigenkapital für eine Anzahlung oder Kaution.

Auch tragen Sie kein Risiko mehr, falls Sie Ihre Produkte auf Rechnung verkaufen sollten, wenn Sie Ihren Kunden stattdessen ein Leasing anbieten, da Sie Ihre Bezahlung sofort nach Rechnungsstellung an die Leasinggesellschaft von dieser erhalten. Das lästige Überwachen von Zahlungseingängen und Schreiben von Mahnungen entfällt und Sie können sich stattdessen auf Ihr eigentliches Geschäft konzentrieren.

Serviceleistungen wie Wartungs- und Updatekosten, die Sie bei einem Verkauf Ihrer Produkte erst später Ihren Kunden in Rechnung stellen können, nämlich dann, wenn diese anfallen, bekommen Sie ebenfalls sofort bereits beim Leasingbeginn von der Leasinggesellschaft ausgezahlt, Sie erhöhen folglich durch das Absatzleasinggeschäft Ihre Liquidität.    

Über die Verwertung der Objekte nach Leasingende entscheiden i.d.R. Sie.

Neben der Leasingvariante können Sie Ihren Kunden auch Mietkaufverträge anbieten, die Unterschiede zum Leasing werden hier erläutert.

Sofern Sie Ihre Produkte auch an Privatkunden verkaufen, haben wir auch für diesen Kundenkreis eine Portallösung für Sie.

Sollten wir Ihr Interesse an einer Umsatzsteigerung durch Absatzleasing geweckt haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Autor: Dirk Albrecht

 

Umsatzsteigerung durch Absatzleasing